Bargeld: Ulrike Königsberger-Ludwig, Nationalrat, SPÖ

  • 18. Februar 2016, 12:55

Wir haben folgende Stellungnahme bekommen:

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich bin für die Beibehaltung des Bargelds ohne Obergrenzen.
Ob dafür eine Verankerung in der Verfassung der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln, aber wir werden darüber noch Gelegenheit haben im Parlament zu diskutieren. Ich erinnere daran, dass erst im Vorjahr über die Verankerung „der Würde des Menschen“ in die Verfassung diskutiert wurde – anlässlich dieser Debatte finde ich eine Verankerung des „Geldes“ in der Verfassung einen höchst problematischen Zugang.

Mit lieben Grüßen

Ulrike Königsberger-Ludwig

zurück zur Übersicht